Katholische Kirche

in Mettmann

Mettmann, den 28.03.2017 Erzbistum Info-Blatt Pfarrbrief

Kirchenvorstand (KV)

Die Kirchengemeinde ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Der Kirchenvorstand vertritt die Kirchengemeinde. Juristisch handelt die Kirchengemeinde durch den Kirchenvorstand. Der Kirchenvorstand verwaltet das Vermögen der Kirchengemeinde und den vorhandenen Grundbesitz. In der Gemeinde St. Lambertus kommt noch die Arbeit im Verwaltungsrat des Hauses St. Elisabeth hinzu. Für die Umsetzung der umfangreichen Arbeit werden so genannte Sachausschüsse gebildet. Diese sind: Zudem sendet der Kirchenvorstand Mitglieder in folgende Ausschüsse und Gremien: Ebenfalls benennt der Kirchenvorstand: Der Kirchenvorstand wird für sechs Jahre gewählt, alle drei Jahr wird die Hälfte der Mitglieder neu gewählt. Der Kirchenvorstand besteht aus dem Pfarrer als geborenem Vorsitzenden und den gewählten Mitgliedern, die ehrenamtlich tätig werden. Wählbar ist jedes Gemeindemitglied, das am Wahltag 21 Jahre alt ist.

Die Mitglieder des Kirchenvorstandes finden Sie hier.