Adventskrippe in St. Lambertus

20181207_200843_resized (c) Pfarrei St. Lambertus Mettmann

Alle Jahre wieder denkt sich das Krippen-Team neue Gestaltungen für die Adventskrippe in St. Lambertus aus. Lebensechte Figuren, adventliche Symbole und ansprechende Texte regen zum Betrachten und Nachdenken an.

Dieses Jahr ist die Adventskrippe auch auf unserer Homepage zu finden. 

Ein Besuch vor Ort lohnt sich!

Advent 2018

Auszeit für die Seele

Der Advent ist die Zeit, in der wir zur Ruhe kommen,
uns sammeln und äußerlich wie innerlich bereit machen
für den, der kommt.

Der Advent ist als eine Zeit der Besinnung
und der Umkehr gedacht.

Soweit die Theorie –
und möglicherweise nehmen wir uns auch jedes Jahr wieder vor,
den Advent tatsächlich so zu begehen.
In der Realität sieht die Zeit bis Weihnachten jedoch oft anders aus.

Der Advent ist die Zeit, die Menschen oft keine Zeit lässt,
weil sie so rasend schnell vergeht.
Kaum hat man das erste Türchen am Adventskalender geöffnet,
ist schon das Weihnachtsfest da.

Wir möchten Ihnen helfen,
jetzt einen Augenblick der Hektik des Alltags zu entfliehen.
Ein kurzes Aufhorchen, eine kleine Unterbrechung,
ein Gedanke, ein Segen...
den Advent etwas bewusster erleben.

Das „Krippenteam“ von St. Lambertus möchte wieder mit Ihnen durch die Adventszeit gehen. Begleiten auch Sie uns, nehmen Sie sich Zeit und öffnen Sie Ihr Herz...

Eine gesegnete Adventszeit!

2. Advent - Wir stehen an (vor) der Tür…

Besinnungstext

Wir gehen täglich durch verschiedene Türen. Wir kommen und gehen. Wir öffnen und verschließen Türen. Wir suchen Geborgenheit und Weite. Wir möchten in uns gehen und aus uns herausgehen können. Wir wollen uns manchmal zurückziehen und allein sein. Wir suchen Kontakt und Gemeinschaft. Eine Tür ist eine Nahtstelle. Sie grenzt ab und ein. Sie erschließt einen Zugang. Sie führt nach innen oder nach außen. Sie verbindet Räume miteinander. Sie hütet ein Geheimnis. Eine Tür kann uns viele unterschiedliche Botschaften vermitteln. Eine Tür kann eine Einladung sein. Eine Tür kann aber auch eine Hemmschwelle bedeuten, die auch mit Angst verbunden ist. Eine offene Tür kann uns Befreiung bringen.


Gebet

Gott, du hältst uns immer eine Türe offen.
Wenn wir verängstigt sind oder uns zurückziehen, machst du uns Mut, für das Leben einzutreten.
Wenn uns die Worte ausgehen und sich die Gedanken im Kreise drehen, beschenkst du uns mit deinem Geist.
Wir bitten dich:
Schenke uns offene Türen,
befreie uns von engen Sichtweisen, von Verzagtheit und Resignation,
und mache uns zu Boten deiner Liebe.
So bitten wir durch Jesus Christus, unseren Herrn.

Manfred Wussow

Pfarrei St. Lambertus

Pfarrbüro

Kreuzstraße 10
40822 Mettmann

 

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 9-12 und 15-18 Uhr
Fr: 9-12 Uhr

Öffnungszeiten zwischen Weihnachten und Neujahr:
Do, 27.12.: 10-12 Uhr
Fr, 28.12.: 10-12 Uhr

Neue Öffnungszeiten ab Januar:
Di-Fr: 9-12 Uhr
Mo, Mi, Do: 15-17 Uhr
Di: 15-18 Uhr

Aktuelles // News

Weihnachtsoratorium von Bach

9. Dezember 2018 16:00
Die neue Homepage von St. Lambertus ist jetzt fast eine Woche alt. Das Web-Team freut sich über Rückmeldungen, Anregungen und Beiträge.
Weiter lesen

Das Ökumenische Zentrum ist eröffnet

2. Dezember 2018 16:00
Der gemeinsame Weg zweier Gemeinden hat im Ökumenischen Zentrum in Heilige Familie begonnen. ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns