Präventionsfachkräfte der Pfarrei St. Lambertus

„Kinder und Jugendliche schützen – unser Auftrag“, so der Titel der weitangelegten Präventionsarbeit im Erzbistum Köln, um Minderjährige vor (sexualisierter) Gewalt zu schützen.

Neben den gesetzlichen Vorgaben, die ohnehin für alle Personen gelten, die sich in der Kinderbetreuung oder Jugendarbeit engagieren, ist Ziel der Präventionsordnung der Bistümer, für das Thema  (sexualisierte) Gewalt zu sensibilisieren, Verfahrenswege und Schutzmechanismen aufzeigen, zu vermitteln und weiterzuentwickeln.

Präventionsfachkräfte Sauter und Königs 20190322_092241 (c) Pfarrei St. Lambertus Mettmann

Wir – José Sauter, hauptamtliche Erzieherin in der Kindertagesstätte St. Lambertus, und Marcus Königs, ehrenamtlich als Kurat bei den Georgspfadfindern aktiv – haben das Amt der Präventionsfachkraft für die nächsten zwei Jahre übernommen.

Unter der folgenden Mail-Adresse kann man sich vertrauensvoll an die Präventionsfachkräfte wenden.

Weiteres zu Prävention in unserer Pfarrei

Prävention im Erzbistum Köln

Weitere Informationen und Beratung zum Thema Prävention finden Sie auf der Homepage der Präventionsfachstelle des Erzbsitums Köln.

Eingang Pfarrbüro Kreuzstr - Mosler2 korr (c) Pfarrei St. Lambertus Mettmann

Kath. Kirchengemeinde St. Lambertus

Pfarrbüro

Kreuzstraße 10
40822 Mettmann

––––––

 

Öffnungszeiten:

Nachmittag:  Mo., Di., Do.: 15 - 17 Uhr

Vormittag:  Mi., Fr.: 10 - 12 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles // News

Caritas Sommersammlung, 5. - 26. Juni 2021

23. Mai 2021, 12:00
"Du für den Nächsten" lautet der Leitsatz der Sommersammlung von Caritas und Diakonie in 2021. ...
Weiter lesen

„Komm, Heiliger Geist!“ – Pfingstlob in St. Lambertus Mettmann

18. Mai 2021, 12:00
Mettmann – „Komm, Heiliger Geist“ – „Veni Creator Spiritus“, so singt die Kirche zu Pfingsten, dem Fest des Heiligen Geistes. ...
Weiter lesen

Wiederaufnahme der Sonntagsgottesdienste

16. Mai 2021, 12:00
Wir freuen uns, dass wir seit dem 3. Mai die Werktagsgottesdienste wieder mit Ihnen in unseren Kirchen feiern können. ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns